Auskommen mit dem Einkommen

In dieser Freizeit soll eine Gruppe überwiegend alleinerziehender Frauen lernen, mit dem Hartz IV Regelsatz für ihre Familien auszukommen. Dies soll auch praktisch erprobt werden - und es gelingt! Täglich wird gerechnet, wo die Teilnehmerinnen im Budget stehen; erkannte Sparpotentiale werden auf einem „Sparbarometer“ notiert, Lebensmittel werden verglichen und alle freuen sich, wenn der Einkauf für die ganze Gruppe sehr viel weniger gekostet hat, als die Teilnehmer vorher geschätzt hatten. Drei Mahlzeiten am Tag werden gemeinsam zubereitet. Es werden hilfreiche Tipps zum Kochen, Einkaufen, Putzen Wäsche waschen gegeben. Der Umgang mit Schulden, Wege durch Behördendschungel und viele Gespräche unter einander und mit den Betreuerinnen gehören ebenso dazu. 

Während die Mütter lernen, wie man mit den spärlichen Einkommen auskommen kann, werden die Kinder von knapp 1 bis 5 Jahren liebevoll betreut. Es braucht Zeit Geduld und Offenheit bis alles klappt und Mütter, Kinder und Betreuerinnen zu einer „starken Truppe“ für acht gemeinsame Tage zusammen wachsen.

 Aber die Tage und die Mühe lohnen sich für die Teilnehmerinnen. So meinen z.B. Tanja und Lisa: „Wir wollen anfangen zu sparen. Das ist sehr schwer mit kleinen Kindern und so wenig Geld. Alles wird teurer, aber es ist wichtig, eine Reserve für Notfälle zu haben und damit Schulden zu vermeiden.“